„Kurvenformfix“ ist das neue Kurvenlineal zum Biegen und Formabnehmen an Bauobjekten. Im Gegensatz zu dem bereits bekannten „kurvenlinfix“, behält das „Kurvenformfix“ die gebogene Form bei. Das ist immer dann wichtig, wenn kein Aufriss 1:1 und keine Konturlinie bekannt ist, an der sich die Kante des „Kurvenlinfix“ anlegen und zugleich festschrauben ließe. In einigen Anwendungsfällen muss die Form direkt vom örtlichen Bauobjekt abgenommen werden, und zugleich formstabil bleiben. „kurvenformfix“ zeichnet sich durch den stets gleichmäßigen Kurvenverlauf über die gesamte Lieferlänge hinweg aus. Durch Biegen in die entgegen gesetzte Richtung gleichen Sie kleinste Dellen oder alte Formen komplett wieder aus. Sie können jetzt die abgenommene Kontur gleich auf eine Modellplatte aufzeichnen, um eine neue Form zu „holen“ (später kann die Kontur auch mit dem Kurvenlineal „kurvenlinfix“ ausgefräst werden), oder schrauben Sie „kurvenformfix“ direkt mit den beiliegenden Schrauben (Flachrundkopf) auf. Kontur am Ring ausfräsen, fertig.

Ausführung

BIEGEN – FORM ABNEHMEN - AUSFRÄSEN

Das „KURVENFORMFIX“ besteht aus einem hochelastischen Kunststoff der zäh und flexibel zugleich ist. Durch ein aufwendiges Herstellungsverfahren verfügt „Kurvenformfix“ über ein intelligentes Innenleben. Die Anordnung zweier gegenüberliegender Einlagen ermöglichen die gleich bleibenden formbaren Eigenschaften. „kurvenformfix“ kann somit stets mehrfach verbogen werden. Querschnitt 22 x 22 mm inkl. Schrauben / Flachrundkopf 4 x 30; kleinster Radius: innen 60 mm / außen 80 mm. Erhältlich in blau und rot – bei größeren Abnahmemengen ist die Farbe frei wählbar.

PRODUKTBLATT

Enthält Konfigurationen, Größen sowie Kassetten & Zubehör-Artikel