Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl zu Gast bei FISCH®-Tools

14. August 2020 in Aktuelles

„Wenn ich in einem Baumarkt in Texas unsere Bohrwerkzeuge „Made in Austria“ sehe, dann macht mich das sehr stolz“, so kaufmännischer Geschäftsführer Christoph Riegler bei der Begrüßung von Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Manfred Kainz, Regionalstellenobmann WKO Steiermark, St. Josefs Bürgermeister Franz Lindschinger, FISCH-Tools-Aufsichtsratsvorsitzenden Univ.-Prof. Dr. Klaus Poier und den Vertretern der Eigentümerfamilie und der Gesellschafter Helmut, Josef und Joachim Eberhard.

Die Johann Eberhard GmbH – FISCH®-Tools –, die 2021 ihr 75-jähriges Jubiläum feiert, ist Europas führender Hersteller von Bohr-, Fräs- und Senkwerkzeugen. Mehr als 2,5 Millionen Bohrwerkzeuge, wie der Forstnerbohrer oder der ALU SPEED Eisbohrer, der die Skipisten in Europa und Amerika erobert, werden in 46 Länder exportiert.

Die Nachfrage nach den hochwertigen Werkzeugen steigt kontinuierlich. So ist auch die Premium-Qualität ausschlaggebend für einen Großauftrag aus den USA. Die steirische Bohrerfabrik erhält vom größten amerikanischen Werkzeug- und Maschinenhersteller den Zuschlag für die Produktion von Zylinderkopfbohrern. Das Gesamtauftragsvolumen beträgt rund 1 Millionen Euro.

Bei der Betriebsbesichtigung nimmt Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl eine neue High-Tech-CNC-gesteuerte Fräsmaschine in Betrieb und startet damit offiziell eine zweite Produktionslinie zur Abwicklung des US-Auftrags. „Die Innovationskraft der heimischen Unternehmen und die  hervorragende Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind die Gründe für die wirtschaftlichen Erfolge der Steiermark. FISCH-Tools ist ein herausragendes Beispiel für diese Erfolge, dass auch ein Ausnahmejahr hervorragend meistert“, freut sich die Landesrätin über einen weiteren Meilenstein des Unternehmens. Manfred Kainz, Regionalstellenobmann WKO Steiermark, sieht die Investitionen als absolutes Bekenntnis zum Standort: „Der Bezirk Deutschlandsberg liegt im österreichischen Zukunftsranking auf dem hervorragenden 14. Platz. Unternehmen wie FISCH-Tools sind wichtig für den Bezirk und tragen zum Erfolg der gesamten Region bei.“

„Die Bohrer für unseren US-Kunden, mit bis zu einem Durchmesser von 100 Millimeter, kommen bei Holzbauinstallationen zur Anwendung. Die geschmiedete Ausführung unser Bohrer ist einzigartig und bürgt für hochwertigste Qualität, die weder unser Kunde im eigenen Unternehmen noch Lieferanten aus Fernost erreichen können“, informiert der technische Geschäftsführer Andreas Eberhard. Der zu erwartende Auftrag hatte auch den großzügigen Ausbau der Produktionshalle am Firmensitz notwendig gemacht. Die Nutzfläche wurde von 4.500 auf 6.000 Quadratmeter erhöht. Um das Auftragsvolumen zu erfüllen, wurde eine Schmiedepresse mit 600 Tonnen Presskraft und eine neue CNC-Maschine in den bestehenden Maschinenpark integriert. 2019 und 2020 wurden insgesamt 3 Millionen Euro investiert.

Dass Qualitätswerkzeuge „Made in Styria“ international gefragt sind, zeigen auch die Umsatzzahlen für 2019. Mit einer Umsatzsteigerung von 2018 auf 2019 in der Höhe von einer Million Euro in der Firmengruppe konnte FISCH-Tools einen Gesamtumsatz von 12 Millionen Euro erzielen – die sechste Erfolgsbilanz in Folge!

Trotz Fachkräftemangel und Corona-Krise sind auf Grund der guten Auftragslage für 2020 und 2021 weitere Investitionen in Millionenhöhe vorgesehen. „Wir investieren vor allem in die technische Infrastruktur, um Produktionsabläufe weiter zu optimieren und die Produktionskapazitäten bei gleichbleibender Premiumqualität zu steigern“, informiert Eberhard. Digitalisierungs- und Industrie 4.0-Strategien verfolgt FISCH-Tools konsequent und sichert trotz hohem Automatisierungsgrad Arbeitsplätze und personelles Wachstum. Metalltechnik-Lehrlinge und weitere Fachkräfte werden gesucht und sollen das FISCH-Tools Team noch im heurigen Jahr verstärken.

FISCH-Tools Geschäftsführer Andres Eberhard und Christoph Riegler überreichen Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl einen eigens gefertigten Alu-Speed Eisbohrer und empfangen zur Betriebsführung Manfred Kainz, Regionalstellenobmann WKO Steiermark, St. Josefs Bürgermeister Franz Lindschinger, FISCH-Tools-Aufsichtsratsvorsitzenden Univ.-Prof. Dr. Klaus Poier und Vertreter der Eigentümerfamilie und Gesellschafter Helmut, Josef und Joachim Eberhard

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl: Offizielle Inbetriebnahme einer zweiten Produktionslinie zur Fertigung von Premium-Zylinderkopfbohrern für US-Kunden